Barnimer Dörferweg
www.barnim-wanderwege.de / Stadtrand Berlins © 2012-17 Ino Weber Buch-Tipp > zurück > home >

Hauptwege
Am Finowkanal
Pankeweg
66-Seen-Wanderweg
Naturpark Meridian
Barnimer Dörferweg
Kleine Wanderungen
Schönerlinder Teiche
Hobrechtswald
Skulpturenpark
Schönower Heide
Liepnitzsee
Bauernheide Prenden
Bogensee
Schloss Dammsmühle
Biosphärenreservat
Chorin Tour
Carinhall Seerundweg
Heidekrautbahn-Region
Übersicht
Tour 1
Tour 2
Tour 3

Barnimer Dörferweg am nördlichen Stadtrand Berlins:Von Tegel (Tegeler See, Greenwichpromenade) bis nach Ahrensfelde (S-Bahnhof).

Der Streckenverlauf des "Barnimer Dörferwegs" zeigt sehr deutlich, dass die offizielle Landkreisgrenze nicht mit der landschaftlichen Einheit des Barnim konform geht. Anders gesagt: Dieser Wanderweg verläuft zwar komplett auf Berliner Stadtgebiet, führt aber doch in weiten Teilen durch eine spezielle Hochfläche, die geologisch dem Barnimer Land zuzurechnen ist. Immerhin grenzt der Weg auch dicht an den politisch definierten Landkreis Barnim, einen von insgesamt 14 Verwaltungsbezirken in Brandenburg.
Die Route verläuft von Berlin-Tegel über Lübars, Blankenfelde (bei Schildow) und Karow nach Ahrensfelde.
Am Anfang geht's durch die idyllische Naturlandschaft des Tegeler Fließ, teilweise dicht am Bachlauf. Nah der winzigen Ortschaft Arkenberge erstreckt sich ein zauberhaftes buschiges Vegetationsgebiet, geprägt durch zahlreiche Obstbäume. Zur Blütezeit ist es ein besonderes Erlebnis, sich hier auf dem grasbewachsenen "Wanderweg" fortzubewegen. Übrigens: der stille Badesee bei Arkenberge ist ein absoluter Geheimtipp. Man ist so nah an der Natur wie nur möglich, relativ ungestört durch Lärm oder PKW-Verkehr.
Leider folgt dann ein weniger schöner Streckenabschnitt dicht an der Autobahn A10. Aber sogleich lädt wieder ein spezielles Erholungsgebiet zum Verweilen und zu Tierbeobachtungen ein: Die Karower Teiche. Naturfreunde sollten unbedingt den kleinen Abstecher ins Gebiet hinein unternehmen!
Kraft tanken ist angesagt, denn der zweite Teil der Route (ab Karow) führt auf hartem Pflaster durch ruhige Nebenstraßen und immer mehr in dichtbesiedeltes, leider zuweilen etwas lautes Stadtgebiet, wobei man jedoch nachher mit einem guten Eindruck von der Wartenberger und Lindenberger Feldmark (Landschaftsparks) belohnt wird.
Das Besondere an der Route sind gerade auch die dörflichen Strukturen, so z.B. in Lübars, das von Pferdekoppeln umrahmt wird. Faszinierend, dass sich solche bezaubernden kleinen Dörfer (noch) auf Berliner Stadtgebiet befinden, obwohl sie mitten in der Natur zu liegen scheinen. Ihre Randlage steht jedenfalls im krassen Widerspruch zum üblichen Trubel einer Großstadt und seiner betongeprägten, hochaufschießenden Architektur.

  Barnimer Dörferweg: die besten Links siehe unten auf der Seite! hinspringen >
     
     

Tegeler Fließ (bei Mühlenbeck) - eine kleine Naturoase, auch innerhalb des Berliner Stadtgebiets!

Karower Teiche - Route mit Abstecher zu den Aussichtstürmen! Kartengrundlage: Infotafel im Gelände.
Hinweis: Die Teiche sind z.T. stark mit Schilf eingewachsen, wirken daher viel kleiner! Skizze vergrößern: nur anklicken!

Infotafel im Gelände der Karower Teiche

Holpriger Grasweg - NSG Karower Teiche, nah beim Aussichtsturm (Abstecher vom Barnimer Dörferweg)

 

  Top-Links zum Barnimer Dörferweg:    
  Die beste Kartendarstellung im Web unter radreise-wiki.de Karte >
  Knappe Info der Berliner Stadtverwaltung / gute Fotos Link A >
  Ausführliche Wegbeschreibung in 3 Etappen / gute Karten Link B >
  Lübars: "Alter Dorfkrug" - Gaststätte mit Auszeichnung / Fotos der Umgebung Link C >
  Strandbad Lübars / viele Infos + Fotos Link D >
  StadtGut Blankenfelde e.V. - interessantes Wohnprojekt mit Naturkonzept Link E >
  Karower Teiche - Infos über das Naturschutzgebiet und mehr Link F >
   
  Anreise mit der Bahn planen, von Berlin aus (www.s-bahn-berlin.de) Link >  
  Barnim-Infos / Landschaftsbeschreibung und allgemeine Top-Links hier >  

Barnim: Wanderwege-Spezialinfo
Ino Weber, Kiefernweg 43, 16348 Wandlitz OT Schönwalde, inoweber@aol.com